Cinetech, Rheine
Zurück zur Übersicht

Cinetech, Rheine

Programm abonnieren

3 Sterne aus 49 Bewertungen

Meinungen
8

Saalinformationen

Saal Nr. Anzahl Plätze Soundsystem
Saal 1 504 Dolby Digital
Saal 2 101 Dolby Digital
Saal 3 101 Dolby Digital
Saal 4 46 Dolby Digital
Saal 5 51 Dolby Digital
Saal 7 207 Dolby Digital
Saal 8 145 Dolby Digital
Saal 9 158 Dolby Digital

Ihre Meinung

« 1 2 »

Bisherige Kommentare

(Anzeige: 3 von insgesamt 8)
Von: Victor Vanderloock am: 18.12.10
Besuch vom 17.12.2010 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 Was haben wir uns auf dieses Kinoerlebnis gefreut .... Als wir angekommen sind haben wir brav unsere 10 Euro Eintrittsgeld pro Person abgedrückt und waren gespannt. Harry Potter, der Blockbuster und Straßenfeger in diesem Jahr, da konnte man schon etwas erwarten. Also Jacken aus und auf ins Kino 8 des Cinetch in Rheine. Schnell war ich beeindruckt von der Technik, die es erlaubt auch am Kinositz ohne aufzustehen Getränke zu bestellen. Leider habe ich nachdem die Werbung vorbei war, den Knopf für die Beschwerdeannahme nicht gefunden. Es war bitterkalt im Kino, das Bild war mehr als mies und aus den Boxen kam ein schlechteres Stereoerlebnis als ich es von zu Hause gewöhnt bin und war. Ich habe das Personal darauf angesprochen und bekam die Auskunft, dass wohl die DTS CD mit dem Filmsound nicht geliefert wurde. Naja, wir haben uns ja schließlich auf den Film gefreut, also sind wir wieder in die Vorstellung .... Abstriche macht man ja, wenn man sich schon extra in der arg eingeschränkten Freizeit ins Kino setzt um etwas zu erleben. Um in ein anderes Kino zu wechseln, war es schon zu spät. Aber es sollte noch besser kommen ;) Mitten in der Vorstellung streikte auf einmal der Projektor und das Bild blieb stehen. Als dann auch noch der Film beinahe Feuer fing (es war wriklich so) sind wir aufgestanden und haben unser Geld zurück verlangt. Alles in allem, war der Service wirklich hervorragen. Wir haben ohne Probleme unser Eintrittsgeld wiederbekommen. Allerdings ist das Kino technisch nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Ich stimme meinem Vorschreiber in allen Punkten zu. Das Bild war durchgehend unscharf, der Ton schlecht und wir hätten uns noch Decken und warmen Tee mitbringen sollen, weil die Heizung ausgeschaltet bzw ausgefallen war ....
Von: Kinofreund am: 23.09.10
Kinobesuch am 18.09.2010 Film: Duell der Magier Saal: Nr. 8 Bewertung: 1 Stern (leider gibt es die Möglichkeit nicht, "NULL" Sterne zu vergeben) Zur Bewertung: Das Bild: Auf der Leinwand befinden sich durchgehend störende schwarze Streifen, das Bild ist gänzlich unscharf und wurde nach Aufforderung beim Techniker nachjustiert. Leider war das Bild danach trotzdem nur im Focus halbwegs scharf und verlief zu den Rändern immer unschärfer. Zusätzlich dazu scheinen dem Betreiber Begriffe wie Kontrast, Farbsättigung und Tiefenschärfe Fremdwörter zu sein. Der Ton: Der Sound wird mit Dolby Digital beworben. Das mag für das Filmmaterial auch zu stimmen, jedoch war die Technik in dieser Vorstellung nicht in der Lage, annähernd akzeptablen Sound darzustellen. Um es salopp zu formulieren: "Von der Werbung bis zum Ende des Films war ich fest davon überzeugt, dass der gesamte Filmsound ausschließlich aus dem Frontcenter kommt, der dazu auch noch völlig übersteuert und überlastet war. Ich stell mir die Frage, wann dieser Kinosaal das letzte mal richtig eingemessen wurde." Mein Fazit: - Dieses Kino ist eine Beleidigung für Ohren und Augen. - Wer Lust auf schlechte Laune hat, besucht dieses Kino und überzeugt sich von meiner Bewertung. - Wer Lust auf einen entspannten Movieabend hat, investiert die !!! 9€ je karte !!! in einen Leihfilm, ne Kiste Bier und ne Rolle Chips. Ich kann dieses Kino nicht nur nicht weiterempfehlen, ich rate sogar von einem Besuch dort ab.
Von: Raphet am: 30.08.09
Während der gesamten Vorstellung von INGLOURIOUS BASTERDS war das Bild an den Rändern unscharf. Kinogenuss kommt so nicht auf. Es war auch nicht der erste Film, bei dem das Bild unscharf war. Ich kann das Kino nicht weiterempfehlen.

« 1 2 »

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope